: Jetzt unverbindlich 24h-Pflegekraft finden

  • -Aktualisiert am

Bild: Pflegehilfe für Senioren

Liebevolle 24-Stunden-Pflege zu Hause – Entlastung für Senioren und Angehörige

Trotz hohen Alters unbeschwert in den eigenen vier Wänden Leben ist wohl der Wunsch vieler Menschen. Mit einer 24-Stunden-Pflege Zuhause kann diesem Wunsch entsprochen werden, auch wenn der Alltag allein beschwerlich wird.

Eine liebevolle Pflegekraft aus Polen oder einem anderen osteuropäischen Land übernimmt die Seniorenbetreuung, Grundpflege und Haushaltführung und schafft damit ein lebenswertes Umfeld für Pflegebedürftige und deren Familie.

Pflegehilfe für Senioren

Welche Vorteile bietet eine 24-Stunden-Pflege?

Mit einer 24-Stunden-Pflege genießen Sie Ihren Lebensabend wohlumsorgt in den eigenen vier Wänden. Dabei steht die betreute Person von Beginn an im Vordergrund. Alle Aufgaben und täglichen Abläufe werden an die Wünsche des Seniors bzw. der Seniorin und der Angehörigen angepasst.

Die Betreuung durch eine 24-Stunden-Pflegekraft ist damit wesentlich individueller und persönlicher als in einem Pflegeheim. Gewohnheiten und tägliche Rituale bleiben erhalten und ermöglichen ein würdiges und selbstbestimmtes Leben im Alter.

Bei der Auswahl osteuropäischer Pflegekräfte legen wir großen Wert auf zuverlässiges, erfahrenes und liebevolles Personal. Alle 24-Stunden-BetreuerInnen sind geprüft und verfügen häufig über Zusatzqualifikationen, bspw. für die Betreuung von Menschen mit Demenz.

Zwar sollte bei der Auswahl einer liebevollen Pflege für einen Angehörigen finanzielle Aspekte nicht an erster Stelle stehen, dennoch muss die Betreuung dauerhaft finanzierbar sein. Eine 24-Stunden-Seniorenbetreuung ist dabei dauerhaft günstiger als ein Pflegeheim.

Für wen ist eine 24-Stunden-Pflege zu Hause geeignet?

Grundsätzlich eignet sich eine 24-Stunden-Seniorenbetreuung für alle Menschen, die trotz Pflegebedarf in den eigenen vier Wänden leben möchten. Dabei spielt der Grad der Beeinträchtigung keine entscheidende Rolle, denn es stehen Betreuungskräfte mit verschiedenen Qualifikationen und Vorerfahrungen zur Verfügung.

Besonders Senioren, die in Ihrer Umgebung stark verwurzelt sind profitieren von der Pflege zu Hause. Das vertraute Umfeld bleibt bestehen und soziale Bindungen werden aufrechterhalten. Ein Gewinn an Lebensqualität für Pflegebedürftige und deren Angehörigen.

Bei Menschen mit einer Demenz ist die 24-Stunden-Pflege zu Hause häufig eine gute Lösung. Hier ist die Bedeutung des eigenen Zuhauses außerordentlich hoch. Mit einer häuslichen Betreuung kann dieser Rückzugsort erhalten bleiben.

Auch häufig wechselndes Personal, wie in Pflegeheimen üblich, gibt es bei der 24-Stunden-Pflege nicht. In einem festen Rhythmus (in der Regel alle zwei bis drei Monate) wird die Pflegekraft aus Osteuropa abgelöst. Unser Ziel ist dabei von Beginn an die Etablierung eines festen Wechselpaares. Dadurch bleibt die Zahl der Bezugspersonen gering und eine positive Beziehung zwischen betreuungsbedürftiger Person und der Pflegekraft kann aufgebaut werden.

Voraussetzungen für eine Pflegekraft aus Osteuropa

Um eine 24-Stunden-Pflege zu Hause in Anspruch nehmen zu können müssen nur wenige Voraussetzungen erfüllt sein. Grundsätzlich lebt die 24-Stunden-Pflegekraft im Haushalt der betreuten Person bei freier Kost und Logis.

Das bedeutet, dass zumindest ein kleines Gästezimmer zur Verfügung stehen muss. Die Verpflegung der Betreuungskraft erfolgt dann meist durch gemeinsame Mahlzeiten.

Zusätzlich wünschen sich viele Pflegekräfte aus Osteuropa einen Internetanschluss im Haushalt. So wird die Kommunikation in die Heimat vereinfacht. Ist ein solcher Anschluss vorhanden, erweitert sich damit auch die Auswahl möglicher 24-Stunden-Pflegekräfte.

Sonstige Voraussetzungen für eine 24-Stunden-Pflege gibt es nicht. Allerdings sollte bewusst sein, dass auch eine sehr engagierte Betreuungskraft nicht 24 Stunden täglich arbeiten kann. Die wöchentliche Arbeitszeit liegt meist zwischen 35 und 48 Stunden pro Woche. Bei deutlicher Mehrarbeit muss ein entsprechender Freizeitausgleich geschaffen werden.

Zuschüsse für die 24-Stunden-Betreuung

Eine „rund-um-Betreuung“ durch eine bspw. polnische Pflegekraft kostet zwischen 1.600 und 2.700 € monatlich. Zwar ist es bislang nicht möglich eine 24-Stunden-Pflege direkt mit der Pflegeversicherung abzurechnen, trotzdem stehen viele Förderungen zur Verfügung.

Pflegegeld
Das Pflegegeld ist eine Leistung die Pflegebedürftige erhalten deren Pflege zu Hause erfolgt. Pflegegeld wird ab Pflegegrad 2 gezahlt, dann in der Höhe von 316 €. Der maximal mögliche Betrag ist 901 € bei Pflegegrad 5.

Verhinderungspflege
Neben dem Pflegegeld kann für eine 24-Stunden-Betreuung auch die Verhinderungspflege genutzt werden. Dabei zahlt die Pflegeversicherung bis zu 2.418 € pro Jahr, wenn mindestens Pflegegrad 2 vorliegt.

Steuervorteile
Zusätzlich zu den Zuschüssen der Pflegekasse kann eine Pflegekraft aus Polen auch steuerlich geltend gemacht werden. Bis zu 4.000 € Steuerminderung gewährt der deutsche Staat dann im günstigsten Fall.

Häufig schöpfen Familien nicht alle Förderungen für die häusliche Pflege aus. Das ist ärgerlich, da so im Zweifelsfall mehrere hundert Euro an Zuschüssen verloren geht. Lassen Sie sich daher ausführlich beraten und prüfen genau welche Leistungen Ihnen zustehen.

Unverbindlich Kosten für 24-Stunden-Pflege berechnen

Bevor die konkreten Kosten für eine 24-Stunden-Pflege berechnet werden können, lohnt es sich ein kostenfreies Angebot einzuholen. Das können Sie bequem und unverbindlich über unseren Online-Kostenrechner tun.

Mit einem Angebot erhalten Sie direkt verschiedene Personalvorschläge und können die Kosten abzüglich aller Förderungen ermitteln. Einer unserer Berater unterstützt Sie dabei gern.

Empfohlene Premium Services