: 24h-Betreuung bietet Senioren individuelle Pflege

  • -Aktualisiert am

Bild: Pflegehilfe für Senioren

Die Gesellschaften in Europa und ganz besonders Deutschland, befinden sich in einem kontinuierlichen Alterungsprozess. Entsprechend sind auch immer mehr Menschen auf umfassende Unterstützung angewiesen.

Die Statistik zeigt jedoch, dass die große Mehrheit nicht etwa in ein Seniorenheim zieht, sondern Zuhause gepflegt wird, häufig von einer 24h-Betreuungskraft aus Osteuropa.

Mehrheit der Senioren wünscht sich Pflege zu Hause

Eine repräsentative Umfrage der R+V-Versicherung kam bereits 2013 zu dem Ergebnis, dass über 70% der Deutschen sich wünschen im Pflegefall zu Hause betreut zu werden. Das deckt sich auch mit den Erfahrungen, die die meisten Menschen im privaten Umfeld machen.

Das eigene Heim ist untrennbar mit Erinnerungen, Freiheit und vor Allem Selbstbestimmung verknüpft. Vermutlich lässt sich dadurch erklären, dass die Nachfrage nach der sogenannten 24h-Betreuung seit Jahren kontinuierlich ansteigt.

Besonders Angehörige bevorzugen 24h-Betreuung

Auch bei den Angehörigen, die meist die Pflege organisieren, wird die 24h-Betreuung immer beliebter. Das hat sowohl emotionale wie auch organisatorische und finanzielle Ursachen.

Der Organisationsaufwand ist bei einer 24h-Betreuung zu Hause überschaubar. Lediglich ein freies Zimmer ist Grundvoraussetzung. Werden daneben Pflegehilfsmittel benötigt, können diese bei der Pflegeversicherung beantragt werden. Damit lassen sich vergleichbare Bedingungen wie in den meisten Seniorenheimen schaffen.

Auch in emotionaler Hinsicht fällt den meisten Angehörigen die Beauftragung einer häuslichen Pflege deutlich leichter. Beim Umzug in eine stationäre Einrichtung muss die Nutzung von Immobilie und anderem Besitz geklärt werden. Besonders der eigentliche Umzug stellt sowohl Senioren als auch Verwandte vor eine Herausforderung.

24h-Betreuung individuell planbar

Der Alltag in einem Seniorenheim ist wenig auf persönliche Wünsche zugeschnitten und es muss sich den Abläufen der Einrichtung angepasst werden. Bei vielen Menschen löst der Gedanke einen Teil dieser Selbstständigkeit aufzugeben Unbehagen aus.

Eine häusliche 24h-Betreuung lässt im Gegensatz dazu Raum für eine individuelle Planung. Die Tagesabläufe und zu erledigenden Aufgaben kann die Familie selbst festlegen. Vorlieben und persönlicher Geschmack werden bei der Pflege zu Hause ebenfalls berücksichtigt. Auch Gewohnheiten und Rituale können beibehalten werden.

Für viele Menschen besonders wichtig, bei häuslicher Betreuung noch viel mehr, ist das Pflegepersonal. Für die 24h-Betreuung kommen in der Regel Pflegekräfte aus Polen und anderen Ländern Osteuropas zum Einsatz. Die Auswahl des Personals erfolgt im Vorfeld anhand konkreter Kriterien, die von der Familie festgelegt werden. Fairerweise ist hier zu sagen, dass sich allerdings nicht immer alle Wünsche berücksichtigen lassen.

Kosten für Pflegekräfte zu Hause sind bezahlbar

Bei jeder Entscheidung über die künftige Pflege und Betreuung spielen auch finanzielle Aspekte eine Rolle. Für die häusliche Pflege hat sich die Situation dahingehend deutlich verbessert. Mit der Einführung der Pflegegrade haben sich die Leistungen der Pflegeversicherung deutlich erhöht.

Die Kosten für eine 24h-Betreuung liegen im Schnitt zwischen 1.600 Euro und 2.500 Euro. Hiervon lassen sich bei vorliegendem Pflegegrad Förderungen von bis zu 1.300 Euro monatlich abziehen.

Die effektiven Ausgaben bewegen sich dann im Bereich zwischen 1.000 und 1.800 Euro. Zum Vergleich zahlen Pflegebedürftige in Seniorenheimen durchschnittlich über 1.800 Euro Eigenanteil.

Anbieter für 24h-Betreuung vergleichen

Die Betreuung durch eine osteuropäische Pflegekraft wird in der Regel über Agenturen organisiert. Aufgabe der Betreuungsagenturen ist es in Zusammenarbeit mit polnischen Personaldienstleistern geeignete Pflegekräfte zu suchen und gegenüber diesen Dienstleistern die Interessen der Kunden zu vertreten.

Da die Zusammenarbeit mit der Betreuungsagentur im Zweifelsfall sehr intensiv sein kann, sollte eine sorgfältige Auswahl getroffen werden. Deutliches Zeichen für einen seriösen Anbieter ist dabei, neben Bewertungen und Gütesiegeln, nicht zuletzt auch der Eindruck im ersten Gespräch.

Nachdem eine Agentur ausgewählt wurde kann die 24h-Betreuung dann im Regelfall innerhalb von einer Woche beginnen.